Die 3. Sprache des Menschen: Ein Kommunikationsweg, der nicht immer bewusst genutzt wird

Manchmal seid ihr an einen Ort und verspürt plötzlich Freude oder Furcht. Oder ihr habt das Gefühl, plötzlich etwas tun zu müssen. Es ist vielleicht genau der Moment, in dem die dritte Sprache eures Körpers sehr aktiv ist. Die ganze Zeit empfangen die Zellen des Körpers Informationen und zwar auch Informationen, die außerhalb des Körpers liegen. Manchmal möchte die DNA dem Gehirn/Verstand einen Hinweis geben. Das ist oft ein Moment, wenn eine Botschaft empfangen wird, eine Botschaft die nicht über die normale Kommunikation des Menschen übermittelt werden kann. Diese Botschaft kann gefühlt werden. Wenn ihr einen Text lest oder eine Rede hört, könnt ihr mitunter ganz andere Informationen wahrnehmen, als die, die „nur“ im Text stehen. Plötzlich nehmt ihr die Schwingung des Menschen auf oder die Stimmung, in der die Person den Text verfasst hat. Über den Text entsteht eine Verbindung, die weitere Informationen liefern kann. Die Zellen eures Körpers schwingen darüber hinaus anders, wenn sie etwas Wahres erfahren und dann kommt dieses Gefühl, ja das ist wahr. Man kann es sich nicht richtig erklären, aber es fühlt sich für einen irgendwie „stimmig“ an.

Wissenschaftler fragen sich schon lange, wie die Kommunikation im Körper wirklich funktioniert. Es wird spekuliert, dass der Körper etwas wie ein zweites Gehirn haben muss. Selbst bei schweren Wirbelsäulenverletzungen werden die Organe weiterhin richtig angesteuert, ohne irgendwelche Kommunikationseinbußen. Dieses zweite Gehirn existiert, auf eine gewisse Art und Weise kann es auch als spirituelles Gehirn betrachtet werden.

Vor vielen Jahren wurde ein interessantes Experiment durchgeführt. Ein Mann hatte ein tödliches Virus in seinem Blut und er wusste, dass er seine Erkrankung kaum überleben konnte. In einem Experiment wurde sein Blut über eine Art Dialyse gereinigt. Das verschaffte zwar mehr Zeit, aber die Viruslast im Blut war viel zu hoch, um damit eine Heilung hervorzurufen. Zwei Männer installierten innerhalb des Blutreinigungsprozesses eine Maschine, die ein spezielles Licht erzeugt. Das Blut wurde von dem Licht durchstrahlt. Es ist im Grunde genommen die erste Multidimensionale Maschine der Welt. Obwohl nur ein winziger Teil des Blutes von dem speziellen Licht durchstrahlt wurde, war das Ergebnis sehr beeindruckend. Etwas Blut wurde von dem kranken Mann für eine Laboruntersuchung abgenommen und es gab plötzlich keinerlei Anzeichen für eine Virusbelastung. Hier entstand ein Quanteneffekt, der über eine chemische Analyse nachweisbar war. Für die dreidimensional und linear denkende Wissenschaft ist dies bis heute nicht zu verstehen.

Obwohl nur ein winziger Teil des Blutes dem Heillicht ausgesetzt wurde, war der Effekt im ganzen Blut nachweisbar. Dieser Effekt hat etwas mit der 9. DNA Schicht zu tun. Der Körper weiß um die Absicht der Heilung und diese Absicht setzt einen Prozess in Gang, der mehr ist als die Summe der 3D Teile, aus denen er besteht. Das ist Selbstheilung vom feinsten.

Die DNA sah die Anweisungen zu Heilung, die mit dem Licht übertragen wurde und es wurde ein Prozess initiiert, der in der Zellstruktur innewohnt. Es wurde eine Selbstkorrektur in der Programmierung der Zelle vorgenommen. Die Körperchemie wurde gestärkt und die Beziehungen zwischen den Magnetstrukturen von bestimmten Prozessen im Körper, die mit dem Virus zu tun hatten, wurden verändert. Dadurch wurde verhindert, dass das Virus sich weiter anhängte.

Der Mann starb trotzdem, weil sich die Ärzte an das normale 3D Protokoll hielten. Die chemischen Medikamente machten alles nur noch schlimmer und schädigten die Immunabwehr. Das Problem war, dass die 9. Schicht der DNA nicht berücksichtigt wurde. Damit der Mensch gesund bleibt, muss die 9. Schicht Tag für Tag elegant adressiert werden. Es geht darum in Kontakt zu kommen mit den heiligen Anteilen im Menschen, die die Wissenschaft nicht sieht und nicht anerkennt. Doch die Effekte sind bei den Menschen, die sich selbst beeinflussen täglich zu sehen, indem sie in schwieriger Situation am Leben bleiben, gesund bleiben oder eine Spontanheilung erleben. Es gibt nicht mächtigeres als den menschlichen Willen. Der eigene Wille und planvolle Absicht sind entscheidend.

Quelle: Lee Carroll: Kryon. Die 12 Stränge der DNA. Neue Dimensionen des Wissens entdecken. Koha: 3. Aufl. 2012